1/10

Mit einer Gesamtfläche von 21‘000 km2 ist der TSAVO der grösste Nationalpark Kenya‘s. Kurz nach dem 2. Weltkrieg gegründet, durch die Bahn- und Strassen-verbindung zwischen Mombasa und Nairobi unterteilt in Ost und West. Die Höhe variiert von 230 m bis 2179 m, wobei der Ostteil flacher ist als der Westteil. Die Chyulu Berge im Nord-Westen des Tsavo West wurden erst 1983 dem Nationalpark angeschlossen.

 

Landschaft Tsavo West: Weite Savanne, sanft ansteigende Hügel, roter Lateritboden, grüne Akazienwälder, ein Flusslauf, das Ufer mit Palmen gesäumt. Vulkankegel, Felsschluchten und in der Ferne der majestätische Kilimanjaro.

Der Tsavo West ist Landschaftlich sehr eindrucksvoll und zur Tierbeobachtung gut geeignet. Hier findet man auch die Mzima Springs, ein von den Gletschern des Kilimanjaro gespeister See, mit glasklarem Wasser, in dem Fische, Krokodile und Flusspferde leben. Man kann sie von einem Unterwassertank aus durch eine Glasscheibe beobachten.

Lohnende Ziele sind auch ein erst vor wenigen Jahrzehnten erloschener Vulkan, der Shetani „Teufel“ und Poacher’s Outlook, ein Aussichtspunkt mit herrlichem Panoramablick.

 

Landschaft Tsavo Ost: Durch die Flüsse Tiva und Galana in drei Abschnitte unterteilt, wobei das Gebiet nördlich des Tiva als Rückzugsgebiet für Tiere gilt und nicht erschlossen ist. Charakteristisch im Tsavo Ost ist die endlose, trockene von Dornbusch bedeckte Weite und die dunkelrote eisenhaltige Erde.

Tsavo Ost & West

Home > Safaris & Adventures > Tsavo Ost & West